Buchhaltungssoftware

Buchführungs-App – nützliches Hilfsmittel für Freiberufler und Selbstständige

9. August 2013

Buchhaltungssoftware App - CloudVon einer ordnungsgemäßen Buchführung hängt in einem Unternehmen vieles ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen kleinen freiberuflichen Betrieb handelt oder um eine umsatzsteuerpflichtige selbstständige Tätigkeit. So erhält das Unternehmen selbst einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben, über Transaktionen und über die zu berücksichtigende Steuerbeträge. Auch der Steuerberater profitiert von einer exakten Buchführung. Zu guter Letzt freut sich das Finanzamt, wenn kein zusätzlicher Bearbeitungsbedarf besteht.

Die Buchführung wird digital

Wurde die Buchführung früher in einer einfachen Exceltabelle oder gar auf Papier realisiert, so wird sie heute zunehmend digital. Viele Unternehmen nutzen eine Buchführungssoftware, die die Realisierung der Buchführung immens erleichtern kann. So kennt die Software bestimmte Posten und der Unternehmer muss seine Daten nur noch eingeben. Auch hilft eine Software bei der Gewinnermittlung.

Webbasierte Lösung versus stationäre Anwendung

Es gibt unterschiedliche Versionen von Buchführungssoftware. So gibt es Programme, die stationär auf einem Computer installiert werden. Vom Funktionsumfang bieten diese Programme dem Unternehmen natürlich viele Vorteile. Jedoch ist einerseits der Zugriff auf die Daten nur von diesem PC aus möglich und sollten der PC oder das Programm einmal beschädigt werden, kann ein Datenverlust die Folge sein. Unternehmen sind daher immer gut beraten, ihre digitale Buchführung entsprechend zu sichern. Eine Sicherheitskopie auf einem externen Speichermedium sollte räumlich getrennt vom Unternehmen aufbewahrt werden. Die digitale Buchführung kann aber auch webbasiert realisiert werden. Hier stehen sogenannte Cloud-Lösungen zur Verfügung. Der Unternehmer legt seine Buchführung also auf einem Server eines externen Anbieters ab. Hier entstehen gleich mehrere Vorteile. Zum einen ist der Zugriff von jedem internetfähigen Gerät aus möglich. Ganz gleich, an welchem Ort in der Welt der Unternehmer auf seine Daten zugreifen möchte. Andererseits spart das Unternehmen Geld und Zeit. Natürlich sollte bei der Wahl der webbasierten Buchführungssoftware gewissenhaft vorgegangen werden. Der Anbieter sollte renommiert und seriös sein. ER sollte ausreichend Speicherplatz zu fairen Konditionen bieten, den ständigen Zugriff gewährleisten können, einen ansprechbaren Support haben und über stabile Server verfügen.

Buchführung für mobile Geräte

Im Zeitalter moderner Kommunikationsmittel nehmen auch im unternehmerischen Bereich mobile Geräte, wie Smartphone oder Tablet PC, eine immer größer werdende Bedeutung ein. Der Unternehmer möchte auch von unterwegs aus auf seine Daten zugreifen. Inzwischen gibt es für alles mobile Softwareanwendungen, die sogenannten Apps. Auch die Buchführung lässt sich mittlerweile mit dem iPhone realisieren. Der Unternehmer kann hier zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Anwendungen wählen. Der Leistungsumfang ist jedoch bei kostenpflichtigen Anwendungen weitaus höher. So gibt es Apps, in welchen Umsätze erfasst werden können. In anderen Anwendungen ist es möglich, per Knopfdruck den Gewinn für einen bestimmten Abrechnungszeitraum zu ermitteln. Wieder andere Apps bieten sogar die Möglichkeit, die Daten elektronisch an den Steuerberater zu übermitteln.

Buchführung leicht gemacht

Da die Apps in Sachen Buchführung für mobile Geräte nicht teuer sind, spart der Unternehmer hohe Kosten, die er vielleicht aufwenden müsste, wenn er in eine professionelle leistungsstarke Buchführungssoftware investiert. Da die App flexibel und zeitnah genutzt werden kann, entsteht auch eine Zeitersparnis. Die Buchführung kann immer und von überall aus realisiert werden. Vor allem Existenzgründer fürchten sich oftmals vor der Buchführung. Sie wissen noch nicht so genau, auf welche Posten es ankommt und was es alles zu beachten gilt. Aber auch hierfür gibt es inzwischen hilfreiche Apps. Diese sind größtenteils sogar kostenlos und erklären in leicht verbandlichen Worten, was Buchführung überhaupt bedeutet und was in diesem Zusammenhang wichtig ist.

Als Fazit lässt sich feststellen, dass Buchführungs-Apps für mobile Geräte für Selbstständige und Freiberufler eine große Hilfestellung sein können. Der Umgang mit den Anwendungen gestaltet sich einfach, Flexibilität und Transparenz werden geboten und hohe Kosten müssen auch nicht zwingend investiert werden. Letztendlich muss jeder Unternehmer selbst wissen, wie er seine Buchführung realisiert. Von einem erfolgsorientierten Zeitmanagement haben jedoch alle Unternehmen was. Durch die Zeitersparnis kann sich jedes Unternehmen mehr seinem Kerngeschäft widmen und erfolgreicher arbeiten. Ordnungsgemäße Bücher nehmen zwar weiterhin einen hohen Stellenwert in jedem selbstständigen oder freiberuflichen Unternehmen ein, ein großes Hindernis stellen sie dank moderner Kommunikationsmittel und dazugehöriger Softwareanwendungen jedoch nicht mehr dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*